Arbeitsgemeinschaft der Vereine der NÖRDLICHEN INNENSTADT e.V. | friedrichbauer@me.com

 

Die Altstadt Hemshof feiert
 
Das Hemshoffest - ein Fest mit Tradition
 
Ein Bericht von Udo Völker – Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Nord und des Gewerbevereins Hemshof
 
Die Arbeitsgemeinschaft der Vereine der nördlichen Innenstadt veranstaltet das Hemshoffest auf dem Goerdelerplatz.
Der Goerdelerplatz, mitten in der Altstadt gelegen, wird wieder zur Hemshöfer Partymeile.
Ein Fest für Jung und Alt, von den Vereinen für die Bürger der Stadt.
Auch in diesem Jahr wartet wieder ein vielfältiges Programm auf die Besucher, um die Sorgen
des Alltags zu vergessen. Feiern mit Freunden in gemütlicher Athmosphäre.
 
Wer weiß noch wie alles begann?
Eine der Hauptverkehrsadern der Stadt, die Prinzregentenstraße, wurde in eine Fußgängerzone
umgebaut. Riesige städtebauliche Veränderungen, wie die Verlagerung des Hauptbahnhofs, und der Abriss des Viadukts gingen dieser Tatsache voraus. Es entstand eine der ersten Fußgängerzonen der Stadt.
Der Abschluss dieser Umbaumaßnahme wurde von der Stadtverwaltung mit einem Straßenfest
gefeiert. Die Arbeitsgemeinschaft Nord mit ihren Vereinen wurde in dieses Fest integriert.
Das „Prinzregentenstraße-Fest“ war ein voller Erfolg und wurde deshalb auch fester Bestandteil
des Veranstaltungskalenders der nächsten Jahre. Nach und nach zog sich die Stadtverwaltung als
Veranstalter zurück und die Arbeitsgemeinschaft der Vereine der nördlichen
Innenstadt übernahm immer mehr die Verantwortung. Bald waren die Rollen so
getauscht, dass die ARGE Veranstalter mit städtischer Unterstützung war.
Die Prinzregentenstraße war als Partymeile sehr beliebt, allerdings wurden die Hürden zur
Ausrichtung eines Straßenfestes immer höher. Zufahrten für Feuerwehr und Sanitätsfahrzeuge,
Hof- und Garageneinfahrten verminderten die Stellfläche für Verkaufsbuden und Fahrgeschäfte
immer mehr.
Die Arbeitsgemeinschaft beschloss, das Straßenfest künftig auf dem Europaplatz zu feiern.
Ein schönes Ambiente vor dem Stadthaus Nord, ein freier Platz, wenig Anwohner die sich gestört fühlen könnten, gute Voraussetzungen für eine Festmeile:
Aus dem Prinzregentenstraße-Fest wurde das Hemshoffest.
Jahre später wurde der Goerdelerplatz neu gestaltet. Nach Abschluss dieser Arbeiten zog die ARGE
mit ihrem Hemshoffest noch einmal um, vom Rande der Altstadt mitten hinein ins Herz der Altstadt. Dank des Verständnises der Anwohner für drei Tage gute Laune, hat das Hemshoffest
wohl seinen endgültigen Standort gefunden. Ständig steigende Besucherzahlen bestätigen das. Es ist längst nicht mehr nur ein Fest für die Hemshöfer, sondern mittlerweile
auch beliebt bei „auswärtigen“ Gästen.
Aus einer Idee wurde ein Straßenfest mit Tradition.